„Greifen Sie schnell zu“, preist Amazon seine Angebote zur Cyber Monday-Woche an, die heute endet.“ Gilt das auch für die Aktien der großen Technologiefirmen: Sind die Papiere nach dem jüngsten Kursrutsch schon wieder ein Schnäppchen?

Marcel Müller, Leiter Portfoliomanagement bei HQ Trust, hat sich dazu die Bewertung des US-Technologiesektors angeschaut – auch in Relation zur Dotcom-Blase. Das sind die Ergebnisse seiner Analyse:

  • „Auch wenn wir weit von den Bewertungen der Dotcom-Blase entfernt sind: Technologieaktien sind längst noch kein Schnäppchen: Der Anteil der Gewinne des Sektors am Gesamtmarkt ist ähnlich hoch wie ihr Anteil an der Marktkapitalisierung.“
  • „Das Element, das der Auslöser für den Anstieg war, hat dazu geführt, dass der Rally ein Ende gesetzt wurde: Eine Abflachung des Gewinnwachstums läutete die Wende der bisherigen Entwicklung ein.“
  • „Zudem haben die Unternehmen, vor allem in der EU, mit stärkerer Regulierung zu kämpfen. Sollte es zu ähnlichen Entwicklungen im Rest der Welt kommen, würde dies die Geschäfte der Tech-Unternehmen weiter belasten.“
  • „Für einen Einstieg in den Sektor ist es noch zu früh. Die Korrekturphase dürfte noch nicht abgeschlossen sein.“

Bitte beachten Sie zudem:
Die Vermögensanlage an den Kapitalmärkten ist mit Risiken verbunden und kann im Extremfall zum Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals führen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die Wertentwicklung in der Zukunft. Auch Prognosen haben keine verlässliche Aussagekraft für künftige Wertentwicklungen. Die Darstellung ist keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Alle Inhalte auf unserer Webseite dienen lediglich der Information.

Quellen: Thomson Reuters Datastream, eigene Berechnungen

marcel-mueller-sw-11-2015
Marcel Müller
Leiter Portfoliomanagement
HQ Trust
Inhalt
Chart of the Week