← Zurück zur Übersicht
Finanz und Wirtschaft | 5. Juli 2021

EZB zwischen Konjunkturstimulierung und Finanzmarktstabilität

Fortschritte bei den Impfkampagnen und eine Erholung der Weltkonjunktur hätten die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in den Ländern der Eurozone in den vergangenen Monaten deutlich verbessert, schreibt Dr. Michael Heise in einem Gastbeitrag für „Finanz und Wirtschaft“.

In diesem Umfeld habe die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Projektionen für den Anstieg der Konsumentenpreise und für das Wachstum des Bruttoinlandprodukts in diesem und im nächsten Jahr erhöht. Da sie aber schon bald wieder mit Inflationsraten deutlich unterhalb ihres Zielwerts rechne, bleibe sie bei einer unverändert expansiven Ausrichtung der Geldpolitik so der Chefökonom von HQ Trust.

Die Debatte über Korrekturen der expansiven Geldpolitik wird nicht lange auf sich warten lassen, glaubt Dr. Michael Heise. Vorsichtige Korrekturen der Geldpolitik erscheinen für ihn angebracht.

Den kompletten Kommentar von Dr. Michael Heise lesen Sie hier.

Ansprechpartner
Jochen Mörsch

jochen.moersch@hqtrust.de
+49 211 311979 25