Brexit, Handelskrieg, Trump-Tweets: Auf den ersten Blick wirkt 2019 wie ein Hochrisikojahr für Anleger. Doch schwankten die Märkte tatsächlich so stark? Nein, sagt Sven Lehmann von HQ Trust. „Blickt man auf die Historie, könnte sich das aber bald ändern.“

Die Ansicht, dass die Marktschwankungen zuletzt zugenommen haben, trügt: Die vergangenen Börsenjahre waren risikoärmer als im Mittel der letzten 30 Jahre.

Um zu analysieren, wie risikoreich ein Börsenjahr war, hat der Fondsmanager des „HQT Global Quality Dividend“ den aktuellen Stand des VIX in fünf Stufen eingeteilt. Notiert der US-Volatilitätsindex bei weniger als 12, sind die erwarteten Marktschwankungen „sehr niedrig“, bei mehr als 25 „sehr hoch“. Seine Erkenntnisse:

  • „Die Ansicht, dass die Marktschwankungen 2019 höher sind, trügt, denn die vergangenen Börsenjahre, vor allem 2017, waren risikoärmer als im Mittel der letzten 30 Jahre.“
  • „Zu der Ruhe hat sicherlich der „Whatever it takes“-Satz von Mario Draghi aus dem Jahr 2012 entscheidend beigetragen.“
  • „Schaut man auf die Historie, gab es Zyklen mit wenig Volatilität und solche mit hohen Marktschwankungen.“
  • „Gelingt es der Geldpolitik nicht mehr, die Märkte zu beruhigen, könnten uns – mit einem Blick auf die Historie – unruhige Zeiten bevorstehen.“
  • „Eine hohe Volatilität muss nicht zwangsläufig fallende Kurse bedeuten: Ein gutes Beispiel dafür sind die Jahre von 1997 bis 1999, in denen viele Aktienindizes stiegen.“

Die Übersicht unserer Chart of The Week-Veröffentlichungen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie:
Die Vermögensanlage an den Kapitalmärkten ist mit Risiken verbunden und kann im Extremfall zum Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals führen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die Wertentwicklung in der Zukunft. Auch Prognosen haben keine verlässliche Aussagekraft für künftige Wertentwicklungen. Die Darstellung ist keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Alle Inhalte auf unserer Webseite dienen lediglich der Information.

Quellen: Thomson Reuters Datastream, eigene Berechnungen.

lehmann_sven_some_600_600
Sven Lehmann
Fondsmanager
HQ Trust
Sven Lehmann ist seit 2011 im Portfoliomanagement bei HQ Trust tätig und dort unter anderem für die Erstellung, Pflege und Analyse von Modellen für Volkswirtschaft und Kapitalmärkte verantwortlich. Seit 2012 managt er den Fonds HQT Global Quality Dividend. Der Diplom-Wirtschaftsmathematiker verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungswirtschaft.