Family Office
Ziel einer Asset Protection ist es, das Vermögen von Privatpersonen und Unternehmern vor dem unberechtigten Zugriff Dritter zu schützen – vor Haftungsrisiken, vermeintlich gierigen Schwiegerkindern oder dem Fiskus.
Chart of The Week
Angesichts der demografischen Entwicklung auf einen populistischen Aufbau von Staatsschulden zu setzen, war der größte Fehler, den die Regierungen der Industrieländer in den vergangenen Jahrzehnten gemacht haben, sagt Reinhard Panse. Der Chief Investment Officer von HQ Trust analysiert das Zusammenspiel von Demografie und Schulden in Europa, Japan und den USA.
Märkte
Auf der 8. HQ Trust Investment-Veranstaltung warf CIO Reinhard Panse einen langfristigen Blick auf die Chancen und Risiken der globalen Kapitalmärkte: Bei Renten dürfte weiterhin nichts zu holen sein. Er favorisiert Aktien und illiquide Anlageformen.
Neueste Artikel
20190304_cotw_usa_l
Chart of The Week
Der „King of Debt“ macht seinem Namen alle Ehre: Unter Donald Trump, der sich in Interviews schon selbst „König der Schulden“ nannte, ging die US-Staatsverschuldung weiter nach oben. Nun macht sich die Notenbank Fed Sorgen um die finanzielle Lage der USA. Das Staatsdefizit wächst schneller als die Wirtschaft, warnt auch Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
20190225_chart-of-the-week_beta
Chart of the Week
Eine einfache Regel für den Erfolg an der Börse besagt: „Im Marktaufschwung Aktien mit hohem Beta kaufen“. Nur wo findet man solche Aktien? Sven Lehmann, Manager des HQT Global Quality Dividend, hat für die Jahre von 1995 bis 2019 analysiert, wie hoch das Beta der wichtigsten Industrieländer, Entwicklungsländer und Sektoren ist, wenn der Markt steigt oder fällt.
20191802_l_chart-of-the-week_schulden_challenge
Chart of the Week
Unsere „10-Jahres-Challenge“ zeigt, dass in allen Ländern die Gesamtschulden gestiegen sind. Und das zumeist sogar in allen Segmenten: bei den Staaten, den Unternehmen außerhalb des Finanzsektors und den privaten Haushalten. Doch Schulden müssen nichts Schlechtes sein, sagt Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
Chart of the Week
Chart of The Week
Chart of the Week
Chart of the Week
Chart of the Week
Chart of The Week
cotw_einkommen_20190119
Laut einer Untersuchung zweier schwedischen Ökonomen ist die Ungleichheit der Arbeitseinkommen auf der Welt in den vergangenen beiden Jahrzehnten deutlich gefallen: Der Gini-Koeffizient, der die Ungleichheit misst, ging von 65 Punkten im Jahr 2000 auf 50 im Jahr 2018 zurück.
cotw_20190114_l_die-fuenf-ersten-handelstage
Für Anleger, die sich an Börsenweisheiten orientieren, war es ein gelungener Auftakt ins Börsenjahr 2019: Nach der „Fünf-Tage-Regel“ zeigt die Kursentwicklung der ersten fünf Handelstage eines Jahres die Richtung für das Gesamtjahr an.
cotw_buy-on-bad-news
Von guter Stimmung waren die Prognosen der OECD zuletzt nicht gerade geprägt. In ihrem jüngsten Ausblick spielen Aspekte wie höhere Zölle, Kapitalabflüsse aus Schwellenländern und die negativen Effekte der Handelsspannungen eine große Rolle. Kurzum: Die Industriestaaten-Organisation erwartet ein nachlassendes Wachstum der Weltwirtschaft.
0_chuttersnap-710335-unsplash-2
Die größten Positionen aus dem DAX sind 2018 stark unter die Räder gekommen – im Vergleich zu US-Titeln sind viele von ihnen nun sehr günstig.
0_chuttersnap-710335-unsplash-2
Wird die US-Notenbank in dieser Woche die Zinsen erhöhen? Nicht, wenn es nach Präsident Donald Trump geht. Sven Lehmann, Portfoliomanager bei HQ Trust, findet einen solchen Zinsschritt dagegen weder „verrückt“ noch „töricht“.
0_chuttersnap-710335-unsplash-2
Zuletzt gab es einige Themen, die bei europäischen Anlegern für Nervosität gesorgt haben: der drohende Handelskrieg zwischen China und den USA, die wachsende Furcht vor einer Rezession und der Showdown zwischen Italien und Brüssel. Fällt die Jahresendrally endgültig aus?
chuttersnap-710335-unsplash-2
Auch wenn Italiens Vizepremier Luigi Di Maio im Haushaltsstreit einen Schritt auf die EU zugegangen ist: Zehn Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise steht Italien weiterhin vor einem riesigen Schuldenberg – der weiter anwachsen dürfte. Die Streitfrage: Führt eine höhere Verschuldung zu höherem Wirtschaftswachstum?
chuttersnap-710335-unsplash-2
„Greifen Sie schnell zu“, preist Amazon seine Angebote zur Cyber Monday-Woche an, die heute endet.“ Gilt das auch für die Aktien der großen Technologiefirmen: Sind die Papiere nach dem jüngsten Kursrutsch schon wieder ein Schnäppchen?
0_chuttersnap-710335-unsplash-2
Im vergangenen Monat hat der S&P500 gut 6% eingebüßt. Lohnt es für Anleger nach solchen Dips in den Markt einzusteigen?