Family Office
Zu den schwierigsten Aufgaben, die eine Unternehmerfamilie bewältigen muss, zählt der Generationsübergang. HQ Trust-Beraterin Anna-Laura Belke-Radziej über den Status Quo in vielen Unternehmen, Tabuthemen – und wie die junge Generation an die Verantwortung herangeführt werden kann.
Chart of The Week
Eine der bekanntesten Börsenregeln lautet: „Nicht alle Eier in einen Korb legen.“ Eine andere, dass Diversifikation das einzige „free lunch“ sei, das Investoren an den Kapitalmärkten bekommen. Dass es sinnvoll ist, seine Anlagen zu streuen, steht außer Frage: Doch wie streuen Aktionäre eigentlich effektiv?
Investment
Wenn sich das Jahr dem Ende entgegen neigt, hat unter Anlegern eine Frage Hochkonjunktur: Kommt es zu einer Jahresendrallye? Sven Lehmann zeigt mit US-Daten, bezogen auf die vergangenen 150 Jahre, dass es in guten Börsenjahren zum Schlussspurt der Kurse kommt – und der Januar ein guter Monat für antizyklische Investments ist.
cotw_schwarze-null
In Deutschland ist der Streit ist in vollem Gange: Ist es in der aktuellen Situation sinnvoll, an der schwarzen Null festzuhalten? Oder sollte der Staat in den kommenden Jahren besser mehr ausgeben als einnehmen? Eine Analyse von Marcel Müller, Leiter Portfoliomanagement bei HQ Trust, zeigt, wie schwer es Ländern fällt, einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen.
cotw_jahresendrallye
Anleger hoffen auf den Schlussspurt der Kurse zum Jahresende: Er ist das Sahnehäubchen auf erfolgreichen Börsenjahren und verschafft schlechten immerhin noch zu einem guten Ende. Doch gibt es das Phänomen überhaupt? Sven Lehmann von HQ Trust hat nachgerechnet – mit Daten aus den vergangenen 150 Jahren.
cotw_value
Value oder Growth? Blickt man auf die vergangene Dekade, fällt das Ergebnis recht eindeutig aus: Value hatte zwar gute Argumente, Growth aber die weitaus bessere Performance. Grund genug für Marcel Müller, sich die Erträge der beiden Anlagestile genauer anzuschauen: Woher kam die Outperformance von Growth?
cotw_vix_s
Brexit, Handelskrieg, Trump-Tweets: Auf den ersten Blick wirkt 2019 wie ein Hochrisikojahr für Anleger. Doch schwankten die Märkte tatsächlich so stark? Nein, sagt Sven Lehmann von HQ Trust. „Blickt man auf die Historie, könnte sich das aber bald ändern.“
cotw_hoechstkurse
Etliche Aktienindizes notieren derzeit auf oder nahe ihrem Allzeithoch. Spricht das gegen eine Investition in Aktien? Kann es jetzt nur noch abwärts gehen? Im Rahmen seiner Analyse hat Sven Lehmann berechnet, ob – und wann – sich eine Investition nur auf Basis des Preises lohnt.
cotw_safe-havens
Wenn die Unsicherheit zunimmt, schichten Anleger gerne um: Raus aus den vermeintlich unsicheren Aktien, rein in sichere Häfen. Gold und Silber sind dann gefragt – und Währungen wie US-Dollar und Schweizer Franken. Doch ist das überhaupt sinnvoll? „Nicht in jedem Fall“, sagt Reinhard Panse von HQ Trust.
cotw_notenbanken
Tief, tiefer, Leitzinsen. Wer gedacht hatte, niedriger könne es mit den Zinsen nicht mehr gehen, sah sich in den vergangenen Wochen getäuscht. Mit Ausnahme der Norges Bank, der Zentralbank Norwegens, ging es zuletzt auf breiter Front weiter abwärts. Dabei dürfte es vorerst auch bleiben, sagt Marcel Müller, Leiter des Portfoliomanagements bei HQ Trust.
renten
Dass sich Aktien für die Altersvorsorge ganz besonders lohnen, ist bekannt. Wie groß die Unterschiede beim langfristigen Sparen ausfallen, hat Sven Lehmann von HQ Trust analysiert – mit Daten aus den vergangenen 150 Jahren.
cotw_small-capsp
Auf lange Sicht haben sie natürlich Recht: Nobelpreisträger Eugene Fama und Kenneth French bewiesen in den 1990er Jahren, dass der Size Effekt funktioniert. Demnach weisen Small Caps langfristig eine höhere Rendite auf als Large Caps. Dennoch kann es für Investoren zu Durststrecken kommen. Zu relativ langen, wie Sven Lehmann zeigt.
cotw_ism
Der „ISM Manufacturing Index“ gilt als wichtigster Frühindikator für die US-Wirtschaft und sein Fall unter die magische Schwelle von 50 Punkten als Zeichen einer herannahenden Rezession. Doch stimmt diese Faustregel überhaupt? Sven Lehmann, Fondsmanager bei HQ Trust, hat nachgerechnet.
cotw_gold
Bei kaum einer Assetklasse gehen die Meinungen so weit auseinander: Ist Gold ein nützlicher Risikodiversifikator, der das Portfolio absichert? Oder eine spekulative Anlage ohne festen Ertrag und fairen Wert? „Ersteres trifft auf jeden Fall zu“,sagt Marcel Müller von HQ Trust, dem Multi Family Office der Familie Harald Quandt.
cotw_populismus
Keine Frage, für Populisten sah die Lage schon rosiger aus: Das britische Unterhaus und Italiens Senat haben Boris Johnson und Matteo Salvini zuletzt Lehrstunden in Sachen parlamentarischer Demokratie erteilt. Und die Umfragewerte der Herren Trump, Putin und Erdogan sowie ihrer Parteien rangierten auch schon weiter oben. „Die Populisten lernen ihre Grenzen kennen“, sagt Reinhard Panse.
cotw_inflation
Auch wenn sich die Nachfrage in Grenzen hielt: Deutschland hat im August erstmals eine 30-jährige Bundesanleihe zu einem Kupon von null Prozent begeben. Kommen für Bondanleger bald wieder bessere Zeiten? Nein, sagt Reinhard Panse. „Rentenportfolien haben extrem schlechte Ertragserwartungen.“
cotw_korrelation
Über Jahrzehnte ließ sich mit einem nahezu beliebigen Mix von Aktien und Renten leicht Geld verdienen. Dies lag vor allem am sehr guten Ertrag von Anleihen und den fallenden Zinsen, die nicht einmal an der Nulllinie haltgemacht haben. Doch schaut man sich die Aktien-Korrelationen auf Sektorenebene an, zeigt sich, dass einige Branchen stark von den fallenden Zinsen profitieren und andere leiden, sagt Sven Lehmann.
negativzinsen
Die Zeiten, in denen japanische Anleihen ein Alleinstellungsmerkmal hatten, sind längst passé. Mittlerweile liegt die Rendite deutscher Zehnjahres-Bonds sogar unter der von Japan. Sind auch in den USA Negativzinsen möglich? Noch sind wir davon rund 200 Basispunkte entfernt. Aber wie lange noch?
cotw_faktor
Der Begriff ist relativ neu, die Idee keineswegs: Beim Factor Investing werden Wertpapiere mit Hilfe bestimmter Faktoren wie etwa Wachstum oder Volatilität ausgewählt. Ziel ist es, höhere Erträge zu erzielen als mit einer passiven Strategie, bei der ein Index eins zu eins abgebildet wird. Sven Lehmann hat untersucht, welche Strategien langfristig besonders gut abschneiden.
cotw_schrott_20190812
Seit der Finanzkrise finden Investoren auf diese vermeintlich leichte Frage keine einheitliche Antwort mehr. Im Aktienbereich ist Qualität gefragt wie nie: Anleger kaufen Unternehmen mit robusten Geschäftsmodellen, starken Marken und soliden Bilanzen. Im Kreditbereich ist das Gegenteil der Fall: Auf der Suche nach Rendite investieren Anleger in immer schlechtere Bonitäten. Beides kann Gefahren bergen, sagt Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
cotw_gretchen_2
Dass doch alles „zum Golde drängt“, wusste schon Goethes Gretchen. Negativzinsen dürften bei ihrer Analyse allerdings keine bedeutende Rolle gespielt haben. Das ist heute anders, sagt Sven Lehmann. Der Fondsmanager bei HQ Trust hat die Entwicklung des Goldpreises mit der Marktkapitalisierung von Anleihen mit negativer Verzinsung verglichen.
cotw_zinssenkung_l
Früher sprachen Anleger vom Greenspan-Put. Heute heißt er Powell- oder Fed-Put – und meint dasselbe: Die US-Notenbank Fed reagiert auf schwache Marktphasen und stützt die Kurse. „Dazu sollte es auch dieses Mal kommen“, sagt Marcel Müller von HQ Trust.
cotw_value_l
Eigentlich ist die Idee gut. Aktien kaufen, die günstig bewertet sind. Echte Value-Aktien eben. Allerdings haben die Anhänger dieser Strategie derzeit zwei Probleme: Seit zehn Jahren stehen sie mit dieser Idee relativ alleine da. Und günstige Aktien, die früher zudem noch wenig geschwankt haben, gibt es heute auch kaum noch.
cotw_us-renten_l
Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, mag sich Jerome Powell gedacht haben: Im Dezember sinnierte der US-Notenbankchef noch darüber den Zins weiter zu erhöhen. Schließlich boome die Wirtschaft. Dann fiel der S&P um einige Prozentpunkte und Powell änderte seine Meinung. Nun wird der nächste Schritt nach unten gehen. Und wann bekommen Anleger wieder auskömmliche Zinsen?
cotw_usa_l
Vermutlich gibt es keine Börsenweisheit, die besser auf den Punkt bringt, um was es an den Kapitalmärkten geht: „Buy low, sell high.“ Jetzt müssten Anleger nur noch wissen, wann die Kurse tief und wann sie hoch sind. Das ist gar nicht so schwer herauszufinden, sagt Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
cotw_schlaftabletten_l
Die Schlaftabletten sind wohl seine bekannteste Börsenweisheit: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an“, sagte André Kostolany einmal. Heute lachen die meisten Börsianer darüber: An den heutigen Aktienmärkten wäre schnelles Handeln gefragt. Eine Analyse von Sven Lehmann kommt zu einem anderen Ergebnis: Schlaftabletten sind immer noch eine gute Idee, denn auch bei langfristig guten Ergebnissen entstehen längere Leidensphasen.
unbenannt
Aus Anlegersicht hat er geliefert: Fed-Chef Jerome Powell hält zwar am aktuellen Zinsniveau fest, hat aber die Tür für eine Senkung des Leitzinses noch in diesem Jahr weit geöffnet. Geht es nach der Historie, sind das gute Nachrichten für Investoren.
cotw_staatsschulden
Nun fordert Italiens Vizepremier Matteo Salvini also die Ausgabe von „Mini-Bots“, um staatliche Rechnungen zu begleichen. Untergangspropheten befürchten, dass damit die europäische Währungsunion gesprengt werden könnte. Kommt es tatsächlich so weit? An den Finanzmärkten hält sich die Aufregung in Grenzen…
cotw_r-wort
Angesichts der protektionistischen Handelspolitik der US-Regierung steigt die Gefahr einer Rezession, so die Einschätzung von mehr als 50 US-Ökonomen, die Anfang Juni vorgestellt wurde. „Noch deutet sich keine Rezession an“, sagt dagegen Reinhard Panse, Chief Investment Officer von HQ Trust.
20190603_l_cotw_handelskrieg
„Wenn ein Land mit praktisch jedem Land, mit dem es Geschäfte macht, viele Milliarden Dollar verliert, sind Handelskriege gut und leicht zu gewinnen“, twitterte Donald Trump im März 2018. Nimmt man die Börse als Indikator für Trumps Erfolg hat der US-Präsident Recht – allerdings nur auf den ersten Blick.
20190527_l_cotw_waehrungen
Gründe für eine erhöhte Volatilität von Währungen gibt es viele: der Handelskonflikt zwischen den USA und China, die Politik des türkischen Präsidenten oder der Brexit. Aber sind die Schwankungen derzeit wirklich so hoch? „Das Gegenteil ist der Fall“, sagt Sven Lehmann.
201905_l_cotw_handelskrieg
Eskaliert er weiter, der Handelskrieg zwischen den USA und China? Oder legen die beiden Streithähne ihren Konflikt kurzfristig bei? Und wem wendet sich der US-Präsident dann zu? Marcel Müller analysierte, welche Länder weltweit grundsätzlich von einem solchen Konflikt besonders betroffen wären, da sie nur in wenige Staaten Waren exportieren.
20190513_l_cotw_volatilitaet
Dass Anleger mit ihren Transaktionen die Aktienkurse bewegen, ist eine Binse. Sven Lehmann, Fondsmanager des HQT Global Quality Dividend, wollte jedoch wissen, wie stark die Auswirkungen ihrer Käufe und Verkäufe sind – und stellte den Schwankungen der Aktienkurse einen Fundamentalwert gegenüber.
20190506_cotw_l_4-monate
Die Aktien steigen und steigen. Januar, Februar, März, April: Viele Marktbarometer haben seit dem Jahresanfang jeden Monat mit einem Plus beendet. Wie oft es das in der Börsenhistorie schon gab – und wie der Index in den Folgemonaten abschnitt, analysiert Marcel Müller, Leiter Portfoliomanagement bei HQ Trust.
20190429_cotw_l_hedgefonds.pdf-hedgefonds
Nun ist also SAP an der Reihe. Der US-Hedgefonds Elliott steigt bei Europas größtem Software-Konzern ein. Den besten Ruf genießen diese Investoren nicht: Oft werden sie als Managerschreck oder Paria-Investment bezeichnet. „Hedgefonds sollten von Anlegern nicht verteufelt werden“, sagt dagegen Valentin Bohländer, Senior Analyst bei HQ Trust. „Sie können ein stabilisierender Anker im Portfolio sein – gerade in Zeiten niedriger Zinsen.“
20190423_cotw_wirre-zeiten
Angesichts von Nullzinsen und einer globalen Inflationsrate von 1,5 Prozent in der Eurozone stellt sich die Frage, mit welchen realen Erträgen Anleger in den kommenden Jahren rechnen können. Reinhard Panse, Chief Investment Officer von HQ Trust, hat sich dazu die Erträge von Aktien und Renten von 19 Ländern seit dem Jahr 1900 angeschaut.
20190415_cotw_l_demografie
Angesichts der demografischen Entwicklung auf einen populistischen Aufbau von Staatsschulden zu setzen, war der größte Fehler, den die Regierungen der Industrieländer in den vergangenen Jahrzehnten gemacht haben, sagt Reinhard Panse. Der Chief Investment Officer von HQ Trust analysiert das Zusammenspiel von Demografie und Schulden in Europa, Japan und den USA.
20190408_cotw_l_all_in
Ein Anleger möchte einen größeren Geldbetrag in Aktien investieren. Soll er besser direkt All-in gehen und die Summe auf einmal investieren? Oder ist es sinnvoller über einen gewissen Zeitraum sukzessive einzusteigen? Marcel Müller, Leiter Portfoliomanagement bei HQ Trust, hat nachgerechnet.
20190401_cotw_l_entspannte_angsthasen
Zwei bekannte Angstbarometer der Börsen bewegen sich seit einiger Zeit nicht mehr in die gleiche Richtung: Während sich der Global Economic Policy Uncertainty Index auf einem hohen Stand befindet, ist die Aktienvolatilität ausgesprochen niedrig. Was das bedeutet, analysiert Sven Lehmann, der bei HQ Trust den „HQT Global Quality Dividend“ managt.
20190325_cotw_l_investitionen
Investitionen in geistiges Eigentum gewinnen an Bedeutung: Seit Jahrzehnten steigern die Unternehmen ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung, Software und Datenbanken sowie Urheberrechte. Und was machen die Staaten? „Genau das Gegenteil“, sagt Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
20190318_cotw_l_leitboerse
Eine bekannte Börsenregel lautet: „Wenn Amerika hustet, bekommt Europa die Grippe.“ Sprich, wenn in den USA die Aktienkurse fallen, sinken diese auch hierzulande. Legt die US-Börse zu, können sich auch europäische Anleger freuen. Doch stimmt diese Regel überhaupt? Und gilt sie gleichermaßen für Industrie- wie Entwicklungsländer? Sven Lehmann, Manager des HQT Global Quality Dividend, stellt sie auf den Prüfstand.
20191103_cotw_l3
Mario Draghi hat gesprochen: Die Europäische Zentralbank will mit einer Verlängerung ihrer Niedrigzinspolitik und günstigen Krediten die Wirtschaft stützen. Prompt hagelt es Kritik von allen Seiten. Die einen stoßen sich am Zeitpunkt, andere an den Geldspritzen für Banken, Dritte daran, dass die Zinswende für den Sparer verschoben wurde. „Die EZB macht einen guten Job“, sagt dagegen Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
20190304_cotw_usa_l
Der „King of Debt“ macht seinem Namen alle Ehre: Unter Donald Trump, der sich in Interviews schon selbst „König der Schulden“ nannte, ging die US-Staatsverschuldung weiter nach oben. Nun macht sich die Notenbank Fed Sorgen um die finanzielle Lage der USA. Das Staatsdefizit wächst schneller als die Wirtschaft, warnt auch Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
20190225_chart-of-the-week_beta
Eine einfache Regel für den Erfolg an der Börse besagt: „Im Marktaufschwung Aktien mit hohem Beta kaufen“. Nur wo findet man solche Aktien? Sven Lehmann, Manager des HQT Global Quality Dividend, hat für die Jahre von 1995 bis 2019 analysiert, wie hoch das Beta der wichtigsten Industrieländer, Entwicklungsländer und Sektoren ist, wenn der Markt steigt oder fällt.
20191802_l_chart-of-the-week_schulden_challenge
Unsere „10-Jahres-Challenge“ zeigt, dass in allen Ländern die Gesamtschulden gestiegen sind. Und das zumeist sogar in allen Segmenten: bei den Staaten, den Unternehmen außerhalb des Finanzsektors und den privaten Haushalten. Doch Schulden müssen nichts Schlechtes sein, sagt Reinhard Panse, CIO von HQ Trust.
20191102_l_chart-of-the-week_haltedauer
Die Geduld der Investoren ist zuletzt zwar ein wenig gestiegen, liegt aber immer noch deutlich unter dem langfristigen Schnitt: Die durchschnittliche Haltedauer einer Aktie an der NYSE beträgt noch nicht einmal zwei Jahre. Reinhard Panse, CIO von HQ Trust, sieht dafür einen Hauptgrund.
20190204_cotw_dividenden_l
Laut aktuellen Studien können sich Anleger in diesem Jahr auf Dividenden in Rekordhöhe freuen. Sven Lehmann, Fondsmanager des HQT Global Quality Dividend, hält die Bedeutung der Ausschüttung, vor allem aber des Dividendenwachstums, immer noch für unterschätzt. Um dessen Wichtigkeit zu verdeutlichen, hat er den Aktienertrag der Sektoren des MSCI ACWI in die Komponenten Bewertungsänderungen, Dividende sowie das Dividendenwachstum unterteilt.
cotw_japan_l_20190128
Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos kündigte der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe an, die Themen Welthandel, Klimaschutz und Digitalisierung zu den Schwerpunkten der G20-Präsidentschaft zu machen.
cotw_einkommen_20190119
Laut einer Untersuchung zweier schwedischen Ökonomen ist die Ungleichheit der Arbeitseinkommen auf der Welt in den vergangenen beiden Jahrzehnten deutlich gefallen: Der Gini-Koeffizient, der die Ungleichheit misst, ging von 65 Punkten im Jahr 2000 auf 50 im Jahr 2018 zurück.
cotw_20190114_l_die-fuenf-ersten-handelstage
Für Anleger, die sich an Börsenweisheiten orientieren, war es ein gelungener Auftakt ins Börsenjahr 2019: Nach der „Fünf-Tage-Regel“ zeigt die Kursentwicklung der ersten fünf Handelstage eines Jahres die Richtung für das Gesamtjahr an.
cotw_buy-on-bad-news
Von guter Stimmung waren die Prognosen der OECD zuletzt nicht gerade geprägt. In ihrem jüngsten Ausblick spielen Aspekte wie höhere Zölle, Kapitalabflüsse aus Schwellenländern und die negativen Effekte der Handelsspannungen eine große Rolle. Kurzum: Die Industriestaaten-Organisation erwartet ein nachlassendes Wachstum der Weltwirtschaft.
0_chuttersnap-710335-unsplash-2
Die größten Positionen aus dem DAX sind 2018 stark unter die Räder gekommen – im Vergleich zu US-Titeln sind viele von ihnen nun sehr günstig.
0_chuttersnap-710335-unsplash-2
Wird die US-Notenbank in dieser Woche die Zinsen erhöhen? Nicht, wenn es nach Präsident Donald Trump geht. Sven Lehmann, Portfoliomanager bei HQ Trust, findet einen solchen Zinsschritt dagegen weder „verrückt“ noch „töricht“.
0_chuttersnap-710335-unsplash-2
Zuletzt gab es einige Themen, die bei europäischen Anlegern für Nervosität gesorgt haben: der drohende Handelskrieg zwischen China und den USA, die wachsende Furcht vor einer Rezession und der Showdown zwischen Italien und Brüssel. Fällt die Jahresendrally endgültig aus?
chuttersnap-710335-unsplash-2
Auch wenn Italiens Vizepremier Luigi Di Maio im Haushaltsstreit einen Schritt auf die EU zugegangen ist: Zehn Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise steht Italien weiterhin vor einem riesigen Schuldenberg – der weiter anwachsen dürfte. Die Streitfrage: Führt eine höhere Verschuldung zu höherem Wirtschaftswachstum?
chuttersnap-710335-unsplash-2
„Greifen Sie schnell zu“, preist Amazon seine Angebote zur Cyber Monday-Woche an, die heute endet.“ Gilt das auch für die Aktien der großen Technologiefirmen: Sind die Papiere nach dem jüngsten Kursrutsch schon wieder ein Schnäppchen?
chart-of-the-week_buy-on-dips
Im vergangenen Monat hat der S&P500 gut 6% eingebüßt. Lohnt es für Anleger nach solchen Dips in den Markt einzusteigen?