Minus 10, plus 9, minus 12, plus 9 – in den vergangenen Tagen ist die Volatilität der Aktienmärkte extrem angestiegen. Der S&P 500 hat im März 2020 an einem Tag mitunter Größenordnungen hinzugewonnen oder abgegeben, welche die Performance ganzer Anlagejahre widerspiegelt: Seit dem Jahr 1927 hat der S&P 500 im Mittel bis heute 5,5 Prozent pro Jahr zugelegt.

Im März 2020 gab es bereits vier Tage, die es in die Top oder Flop 20 seit dem Jahr 1927 geschafft haben. Auffällig: Diese Tage liegen oft in Bärenmärkten.

Sven Lehmann, Fondsmanager des HQT Global Quality Dividend, hat sich angeschaut, wann die Schwankungen in der Historie schon einmal so hoch waren. Dazu hat er den maximalen Verlust sowie die Top und Flop 20 der täglichen Bewegungen des S&P 500 seit 1927 analysiert. Dies sind seine Erkenntnisse:

  • „Im März 2020 gab es bereits vier Tage, die es in die Top oder Flop 20 seit dem Jahr 1927 geschafft haben.“
  • „Zwei Handelstage gehören mit plus 9,3 sowie plus 9,4 Prozent zu den besten der vergangenen 93 Jahre. Zwei Tage zählen mit minus 9,5 und minus 12 Prozent zu den schlechtesten.“
  • „15 der 20 besten Börsentage gab es in der Dekade ab dem Jahr 1929. Darunter war auch der größte Tagesgewinn mit 16,6 Prozent. Allerdings fallen auch 12 der 20 schlechtesten Tage in die Jahre von 1929 bis 1939.“
  • „Der schlechteste Handelstag seit dem Jahr 1927 war der Oktober-Crash im Jahr 1987. Damals verlor der S&P 500 an einem Tag 20,5 Prozent.“
  • „Auffällig ist zudem, dass die besten und schlechtesten Börsentage außerhalb der Dekade von 1929 meist in Bärenmärkten liegen: Dies gilt für 12 von 13 Fällen.“

Die Übersicht unserer Chart of The Week-Veröffentlichungen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie:
Die Vermögensanlage an den Kapitalmärkten ist mit Risiken verbunden und kann im Extremfall zum Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals führen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die Wertentwicklung in der Zukunft. Auch Prognosen haben keine verlässliche Aussagekraft für künftige Wertentwicklungen. Die Darstellung ist keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Alle Inhalte auf unserer Webseite dienen lediglich der Information.

lehmann_sven_some_600_600
Sven Lehmann
Partner | Fondsmanager
HQ Trust
Sven Lehmann ist seit 2011 im Portfoliomanagement bei HQ Trust tätig und dort unter anderem für die Erstellung, Pflege und Analyse von Modellen für Volkswirtschaft und Kapitalmärkte verantwortlich. Seit 2012 managt er den Fonds HQT Global Quality Dividend. Der Diplom-Wirtschaftsmathematiker verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungswirtschaft.